Schreibwerkstatt

Am 6. Mai 2015 war die Kinder- und Jugendbuchautorin Angela Gerrits, die schon öfter bei uns Lesungen gehalten hat, zu Gast bei uns an der Schule und hat dieses Mal etwas ganz Besonderes angeboten: Eine Schreib-Werkstatt für einen ganzen Vormittag (von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr)!

Schreibwerkstatt 3

Frau Gerrits kam mit vielen Schreibideen und -anregungen zu uns, und zwölf Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis 10 machten sich eifrig ans Schreiben.

Sie sollten ihren Lieblingsgegenstand mitbringen, dazu drei Dinge notieren und diese dann hinterher in eine fantasievolle Ausrede packen, die sie sich für eine Verspätung in der Schule ausdenken und aufschreiben sollten. Dabei kamen viele lustige Ideen zustande.

Schreibwerkstatt 2

Die zweite Aufgabe bestand darin, dass Frau Gerrits aus ihrem Roman „Missing Magdalena“ ein Stück vorgelesen hat, an einer packenden Stelle aufhörte und die Schüler und Schülerinnen an dieser Stelle die Geschichte weiterschreiben sollten. Auch hier kamen interessante und spannende Einfälle heraus.

Als letztes sollte sich jedes Mädchen aus einer Vielzahl von Frauenfotos eines heraussuchen und die Jungen das Foto eines beliebigen Mannes. Dann bekamen sie den Auftrag, eine Bekanntschaftsanzeige zu schreiben, die sich aus zwei Teilen zusammen setzte: Im ersten Teil haben sie sich selbst beschrieben (die Person auf dem Foto) und der zweite Teil bestand aus der Beschreibung eines Wunschpartners/ einer Wunschpartnerin. Auch das machte den Heranwachsenden sehr viel Spaß und sie produzierten witzige, aber auch ernsthafte Bekanntschaftsanzeigen.

Schreibwerkstatt 1

Alle Schüler und Schülerinnen hatten viel Freude an den verschiedenen Aufgaben, gaben sich große Mühe dabei und genossen es, dass sie mal so viel Zeit zum Schreiben hatten.
Auch waren alle einhellig der Meinung, dass so ein Schreib-Workshop an unserer Schule unbedingt wiederholt werden muss.
Vielen Dank allen, die dieses Event ermöglicht und daran teil genommen haben, insbesondere dem Literaturzentrum Hamburg und dem Kurt-Juster-Schulverein, die die Finanzierung der Schreib-Werkstatt übernommen haben.

Das schreiben die Schüler über die Schreibwerkstatt:

S. Wewerka (Lehrerin und Organisatorin von Autorenlesungen an der Kurt-Juster- Schule)