Ganztag / Eintourigkeit

Seit dem Schuljahr 2017/18 ist an der Kurt-Juster-Schule die Schulbusbeförderung neu organisiert worden.

Dies war eine Entscheidung der Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg, um auch an den speziellen Sonderschulen die ganztägige Bildung verlässlich einzurichten. Alle speziellen Sonderschulen werden in den nächsten Jahren dahingehend umgestellt werden.

Die Schule beginnt jetzt für alle Schüler*innen um 8 Uhr und endet um 15 Uhr, von Montag bis Freitag. Der Ganztag wird damit annähernd wie in den Allgemeinbildenden Schulen angeboten, berücksichtigt dabei aber auch die besonderen Bedingungen der Schüler_innen dieser Schulen. Einerseits stehen für unsere Schüler*innen am Nachmittag oft noch weitere Therapien und Termine an. Andererseits haben die Schüler*innen längere Schulbusbeförderungszeiten morgens und nachmittags, da Sie aus einem großen Einzugsbereich in die Schule kommen.

Nach Schulschluss steht wie gewohnt der Anschlusshort für die Schüler*innen zur Verfügung, der an der Kurt-Juster-Schule durch den Verein „Leben mit Behinderung e.V.“ getragen wird.

Für die Eltern bedeutet die sogenannte Eintourigkeit eine verlässliche und gute Schule und Betreuung an 5 Tagen in der Woche.

Der Stundenplan ist daraufhin angepasst worden. Sie können hier einen Beispiel-Stundenplan sehen.