FSJ oder BFD an unserer Schule

Freiwillige an der Kurt-Juster-Schule

Wenn du dir vorstellen kannst, Schülerinnen und Schülern mit einer Beeinträchtigung in ihrem Schulalltag zu begleiten, sie zu unterstützen und anzuleiten, dann ist ein Freiwilligendienst bei uns möglicherweise genau das Richtige.

Vielleicht möchtest du jetzt wissen, was man dabei so für Aufgaben hat?

Aufgaben
  • Kinder vom Schulbus abholen und wieder hinbringen
  • während des Unterrichts unterstützen
  • während der Pausen und Spielzeiten dabei sein und aktiv begleiten
  • teilweise eine spezifische individuelle Betreuung für ein einzelnes Kind übernehmen
  • auf Schulfahrten, bei Ausflügen, schulischen Events und Feiern mit zupacken
  • beim therapeutischen Schwimmen unterstützend dabei sein
  • bei der Pflege unterstützen
Pflegerische Aufgaben

Die Unterstützung bei verschiedenen pflegerischen Aufgaben ist nicht unwichtig. Eine ganze Reihe der Kinder und Jugendlichen benötigt z.B. Hilfe beim Jacken An- und Ausziehen, beim Händewaschen, bei Toilettengängen bzw. Windelwechsel, während des therapeutischen Schwimmens beim Umkleiden und Duschen etc.

Während der Mahlzeiten ist ebenfalls Mithilfe gefragt. Einige von unseren Schülerinnen und Schülern bekommen ihr Essen püriert oder zerkleinert und direkt angereicht, andere brauchen es auf einen Löffel geschoben wieder andere brauchen Begleitung beim Trinken etc.

Geben und Nehmen

Unsere Schüler*innen freuen sich immer auf alle Freiwilligen und nehmen alle offen und immer sehr herzlich auf. Vielleicht ist es dabei nicht ganz unwichtig zu wissen, dass sie mit ihrem Verhalten, ihren Individualitäten und ihren Bedürfnissen zeigen, dass sie viel Empathie, Zuwendung, Humor, Geduld und Wiederholung, liebevolle Konsequenz und positive Unterstützung benötigen. Bringst du das im Umgang mit ihnen mit, hast du garantiert viel Aktion und große Freude.

Der Rahmen

Ein Freiwilligendienst dauert bei uns regulär ein Jahr. Ausnahmen sind nach Rücksprache vielfach möglich.

Als Freiwillige*r bist du überwiegend in einer Klasse tätig. Du gehörst dann zu einem Klassenteam aus Sonderpädagog*innen, Erzieher*innen und Therapeut*innen. Unser Arbeitsklima ist freundlich und die Arbeitszeiten für Freiwillige recht gut. Du beginnst um 7:45 und hast meist spätestens um 15:15 Schluss. Ausnahmen sind z.B. die wöchentlichen Teammeetings oder die monatlichen stattfindenden Austauschtreffen mit allen Freiwilligen an der Schule.

An unserer Schule leisten regelmäßig ca. 20 Freiwillige ihren Dienst. Damit ist es sozusagen garantiert, dass man neue spannende Leute kennenlernt und wahrscheinlich auch gute neue Freund*innen.

Wir versprechen dir spannende und bereichernde Erlebnisse mit individuell ganz unterschiedlichen Kindern und Jugendlichen. Du sammelst bei uns wertvolle Erfahrungen, wächst mit Unterstützung deines Teams in Verantwortung hinein und erlangst nebenbei viel wertvolle Selbsterkenntnis. Ein Jahr bei uns ist somit in der Regel eine persönlich sehr sinnvolle und schöne Zeit! Nicht umsonst haben wir regen Besuch von unseren Ehemaligen, über den sich immer alle sehr freuen!

Interesse?

Dann verabrede doch mit uns einen Hospitationstag, an dem du uns und die Aufgaben näher kennen lernst und wir auch dich kennenlernen können. An diesem Tag gibt es immer Gelegenheit, dich mit jetzigen Freiwilligen zu unterhalten und deine Fragen zu stellen.

Du kannst uns direkt anrufen: 040/428 86 68-0 oder unser Kontaktformular nutzen.

Regulär arbeiten wir mit diesen vier Trägern zusammen (Klick! für mehr Informationen):

Internationaler Bund

AWO

Elsa Brandström Haus

Diakonie St. Pauli