Handbike-Reise 2015

Es war mal wieder toll!

Die Kurt-Juster-Gang vor unserer Unterkunft.
Die Kurt-Juster-Gang vor unserer Unterkunft.

Vom 7.-11.9.2015 sind wir, 4 Schüler und Schülerinnen mit unseren Betreuerinnen, nach St. Peter-Ording in das Selbstverpflegerhaus des Roten Kreuzes auf Handbike-Reise gefahren. Dort haben wir Handbiker/innen von den Schulen Hirtenweg und Elfenwiese getroffen.

Gleich am ersten Tag, nachdem die Koffer ausgepackt , die Betten bezogen waren und wir uns mit einem kleinen Imbiss gestärkt hatten, haben wir eine kleine Handbike-Tour zum Leuchtturm gemacht und einen Blick über das Watt geworfen. Für das Abendbrot waren wir an diesem Abend zuständig. Es gab Nudeln mit Tomatensoße. Sehr lecker!

Am zweiten Tag ging es nach einem kräftigen Frühstück den Deich entlang ins Dorf. Dort gibt es eine kleine Einkaufsstraße mit schönen Geschäften und wir haben uns von unserem Taschengeld etwas gekauft. Nach einem kleinen Picknick am alten Backhaus sind einige Schüler und Schülerinnen zur Seebrücke gefahren. Wir sind die Seebrücke bis fast zum Wasser gefahren und haben dort die Sonne genossen. Der Rückweg war dann doch sehr anstrengend und wir waren froh, als wir endlich wieder in unserer Unterkunft waren und das Abendbrot fast fertig war.

Am dritten Tag sind wir mit den Handbikes in den Westküstenpark gefahren. Dort konnten wir kleine Schildkröten streicheln und bei der Fütterung der Seehunde dabei sein. Es gab noch viele andere Tiere, z.B. Esel, Meerschweinchen, Ziegen, Störche… zu sehen. Es war ein schöner Tag! Ach ja, beinahe hätten wir es vergessen: Morgens haben wir noch die ersten Prüfungen für unseren Handbike-Führerschein gemacht. Wir mussten Slalom, schnell, im Kreis und durch eine enge Einfahrt fahren, auf den Zuruf „STOP“ sofort halten. Weitere Aufgaben warteten am nächsten Tag auf uns.
Am vierten Tag haben wir die letzten Aufgaben für den Führerschein gemacht – wir mussten einen Berg langsam runterfahren, einparken und verschiedene Verkehrsschilder und die Ampel erklären. Alle haben dann zum Schluss ihren Handbike-Führerschein bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Danach ging es mit den Handbikes zum Strand. Wir konnten fast bis zum Wasser fahren! Anschließend gab es eine kleine Stärkung in der Seekiste… ein Restaurant auf Stelzen am Strand – ohne Fahrstuhl! An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an alle helfenden Hände, besonders an die starken Männer von der Elfenwiese. Am Abend mussten wir dann leider schon unsere Koffer packen und aufräumen, da am nächsten Morgen der Schulbus kommen sollte, um uns abzuholen.

Es war eine sehr schöne Zeit! Das Wetter war super! Wir sind viel Handbike gefahren und haben richtig viel gelernt. Außerdem haben wir mit den anderen SchülerInnen Tischtennis, am Kicker oder Fangen auf dem Gelände gespielt, Musik gehört und geklönt.
Sehr gerne kommen wir wieder!