Handbike-AG

Seit Februar 2009 haben wir dank vieler Sponsoren eine sehr aktive Handbike-AG an unserer Schule.

Handbike-AG 1

Handbikes sind Fahrräder, die vor einen Rollstuhl gebaut und mit den Armen angetrieben werden. So können auch Rollstuhlkinder Fahrrad fahren und damit richtig schnell über den Schulhof und durch die Stadt sausen.

Einmal in der Woche treffen wir uns zum Trainieren auf dem Schulhof. Zuerst bauen alle möglichst selbstständig das Handbike an ihren Rollstuhl an. Dann stellen sich Schüler und Schülerinnen den Herausforderungen unseres Schulhofes. Das heißt, es müssen kleine Berge, aber auch zum Teil kurvige Abfahrten bewältigt werden und das Tempo muss immer angepasst sein. Oft ist es auf dem Schulhof so belebt, dass die Hindernisse zum Umfahren (meint Drum-Herum-Fahren) ganz von selbst auftauchen. Sollte das einmal nicht der Fall sein, werden sie eben aufgebaut. So üben wir nebenbei auch das Verhalten im Straßenverkehr und die Verkehrsregeln. Weitere Aktivitäten sind Slalomfahren, schmale Durchfahrten, Einparken und besonders das zielgenaue und spontane Bremsen und Anhalten. Außerdem bauen wir Parcours auf, spielen Verstecken und trainieren Ausdauer und Geschwindigkeit. Ball- und Transportspiele sowie spannende Staffeln ergänzen das Trainingsprogramm.

Besonders gerne machen wir Ausflüge in die nähere Umgebung zum Alsterwanderweg und zum Alsterdorfer Markt. Dabei gilt es, sich im Straßenverkehr zurechtzufinden und die gelernten Verkehrsregeln anzuwenden. Manchmal laden wir uns nämlich auch die Verkehrspolizei zum Besuch ein.

Ein besonderes Highlight ist das Fahrradrennen auf der Horner Rennbahn im September, auf das wir uns immer intensiv vorbereiten, manchmal sogar mit einem Extra-Trainingslager. Hier konnten wir schon schöne Erfolge erzielen.